Deutscher Nationalreichtum
 
Halleluja, Halleluja!
Wir wandern nach Amerika.
Was nehmen wir mit ins neue Vaterland?
Wohl allerlei, wohl allerhand;
Viele Bundestagsprotokolle,
Manch Budget und manche Steuerrolle,
Eine ganze Ladung von Schablonen
Zu Regierungsproklamationen.
Weil es in der Neuen Welt
Sonst dem Deutschen nicht gefällt.
*
*
*
Korporal- und andre schöne Stöcke,
Hunderttausend Schock Bedientenröcke,
Nationalkokarden, bunte Kappen,
Zehnmal hunderttausend Knöpfe mit Wappen -
Weil es in der Neuen Welt
Sonst dem Deutschen nicht gefällt.
*
*
*
Kammerherrenschlüssel, viele Säckel,
Stamm- und Vollblutbäume, dicke Päckel,
Hund- und Degenkoppeln, tausend Lasten,
Ordensbänder, hunderttausend Kasten -
Weil es in der Neuen Welt
Sonst dem Deutschen nicht gefällt.
*
*
*
Schlendrian, Bockbeutel und Perücken,
Privilegien, Sorgenstühl und Krücken,
Hofratstitel und Konduitenlisten
Neunundneunzig hunderttausend Kisten-
Weil es in der Neuen Welt
Sonst dem Deutschen nicht gefällt.
*
*
*
Steuer-, Zoll-, Tauf-, Trau- und Totenscheine,
Päss' und Wanderbücher groß und kleine,
viele hundert Zensurinstruktionen,
Polizeimandate drei Millionen -
Weil es in der Neuen Welt
Sonst dem Deutschen nicht gefällt.
 
Text: August Heinrich Hoffmann, genannt von Fallersleben
Melodie: Peter Rohland

(Entnommen aus: Lipping, Alexander, Grabendorff, Björn, 1848 - Der Deutsche macht in Güte die Revolution, Lieder und Texte, Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt am Main 1982.)